Bei Fran­zo­sen übernachten

Bei Fran­zo­sen über­nach­ten und mit ihnen genie­ßen bei das-beste-in-frankreich.de

Wie ler­nen Sie als Urlau­ber Land und Leute am bes­ten ken­nen? In einem gro­ßen Hotel eher nicht und auch nicht in einem Feri­en­haus, in dem Sie und Ihre Fami­lie doch meis­tens unter sich blei­ben wer­den. Mein Tipp daher: Über­nach­ten Sie bei Fran­zo­sen in male­ri­schen Unter­künf­ten und inmit­ten wun­der­schö­ner Natur. Mein Name ist Sabine Lau­rent: Als Inha­be­rin von das-beste-in-frankreich.de buche ich für Sie kleine Hotels und pri­vat geführte Unter­künfte, die lan­des­ty­pi­schen Cham­bres d‘Hôtes. Sie erkun­den die schöns­ten Regio­nen Frank­reichs mit dem eige­nen Auto und statt eines fes­ten Rei­se­ab­laufs bestim­men Sie mit Hilfe Ihres indi­vi­du­el­len Rei­se­hefts, was Sie heute erle­ben und für mor­gen ein­pla­nen möchten.

Alle Unter­künfte aus mei­nen Ange­bo­ten sind fami­li­en­geführt, sie über­nach­ten also über­all bei Fran­zo­sen, die in der Region zuhause und oft auch hier auf­ge­wach­sen sind. Ich habe alle Quar­tiere per­sön­lich aus­ge­sucht und dar­auf geach­tet, dass Sie sich über­all auf eng­lisch und manch­mal auch auf deutsch ver­stän­di­gen kön­nen, weil eine Kom­mu­ni­ka­tion ohne Miss­ver­ständ­nisse zu einem gelun­ge­nen Urlaub gehört wie schö­nes Wet­ter und gutes Essen. Dar­über hin­aus habe ich für Sie Hotels und Cham­bres d‘Hôtes aus­ge­sucht, die fami­liä­ren Charme ver­brei­ten und in denen man sich auf Ihren Besuch freuen wird. Alle Unter­künfte bie­ten Ihnen geho­be­nen Wohn­kom­fort, lie­be­voll gepflegte Gär­ten und Parks und oft auch einen Swim­ming-Pool. Sie über­nach­ten unter einem Dach mit Fran­zo­sen und begin­nen den Tag stets mit einem reich­hal­ti­gen Früh­stück, das Ihnen auch lokale und regio­nale Spe­zia­li­tä­ten bietet.

Über­nach­ten bei Fran­zo­sen: Die Cham­bres d‘Hôtes als Erfolgsgeschichte

Das Kon­zept der Cham­bres d‘Hôtes geht auf eine Geset­zes­in­itia­tive in den Nach­kriegs­jah­ren zurück. Um Land­flucht zu stop­pen wurde es Bau­ern erlaubt, bis zu 5 Räume steu­er­frei an Tou­ris­ten zu ver­mie­ten. So soll­ten einer­seits die Men­schen in der Region gehal­ten und ande­rer­seits die Regio­nen wirt­schaft­lich gestärkt wer­den. Das Gesetz wurde zur Erfolgs­ge­schichte, heute gibt es unge­fähr 40.000 sol­cher Pri­vat­un­ter­künfte im gan­zen Land. Sie über­nach­ten bei Fran­zo­sen und in Gebäu­den mit einer beweg­ten Geschichte: Frü­her dien­ten sie als Bau­ern­höfe, Land­sitze, Schlös­ser, Post­kut­schen-Her­ber­gen, Manu­fak­tu­ren, Wein­gü­ter, Klös­ter, Schu­len oder Müh­len. Jedes Chambre d‘Hôtes ver­brei­tet auf diese Weise sei­nen eige­nen Charme und erzählt seine ganz eigene Geschichte.

Erkun­den Sie die schöns­ten Regio­nen Frank­reichs mit das-beste-in-frankreich

Mit das-beste-in-frank­reich über­nach­ten Sie bei Fran­zo­sen in lan­des­ty­pi­schen Quar­tie­ren mit Fami­li­en­an­schluss, die Indi­vi­du­al­rei­sen füh­ren Sie in diese Regionen:

  • Pro­vence
  • Côte d‘Azur
  • Loire­tal
  • Atlan­tik­küste
  • Péri­gord
  • Bre­ta­gne
  • Bur­gund und Champagne
  • Nor­man­die
  • Kor­sika (ab 2021)
  • Indi­vi­du­elle Städ­te­reise nach Paris (Bor­deaux und Mar­seille sind in Planung).

Wäh­rend Ihrer Indi­vi­du­al­reise wer­den Sie ver­schie­dene Unter­künfte besu­chen, in aller Regel sind dies 3 in jeder Region. Meine für Sie kon­zi­pier­ten Reise sind stets Vor­schläge für Sie, die die meis­ten mei­ner Kun­den so buchen. Auf indi­vi­du­elle Wün­sche gehe ich gern ein und es ist auch kein Pro­blem, einen Urlaub im Lan­des­in­ne­ren mit eini­gen Tagen Bade­ur­laub zu verlängern.

Alle sehens­wer­ten Ziele lie­gen in der Nähe Ihrer Unterkunft

Weil Sie die Quar­tiere wech­seln und in Frank­reich bei meh­re­ren Gast­ge­bern über­nach­ten, ler­nen Sie mehr über Land, Leute und die Region. Im Rei­se­heft fin­den Sie Emp­feh­lun­gen dazu, was in der Nähe einen Besuch lohnt. Hier liegt die Beto­nung auf „in der Nähe“, denn Sie sol­len alle Ziele in kur­zen Auto­fahr­ten errei­chen kön­nen. Auch die ein­zel­nen Quar­tiere lie­gen meis­tens nicht wei­ter als eine Auto­stunde von­ein­an­der entfernt.

Was Sie wo besu­chen kön­nen, habe ich oft selbst recher­chiert und ver­lasse mich zusätz­lich auf die Emp­feh­lun­gen der Ver­mie­ter, die immer am bes­ten dar­über infor­miert sind, was sich vor Ort gerade tut. Sie über­nach­ten bei Fran­zo­sen, erkun­den das Land indi­vi­du­ell und unab­hän­gig. Wenn an belieb­ten Orten und Sehens­wür­dig­kei­ten die Tou­ris­ten in ihre Busse stei­gen und ver­schwin­den, blei­ben Sie ein­fach noch ein oder zwei Stun­den sit­zen, genie­ßen die Ruhe und das all­täg­li­che Leben, das gegen Abend wie­der Fahrt aufnimmt.

Exklu­sive Tipps für Genie­ßer in Ihrem per­sön­li­chen Reiseheft

Über­nach­ten bei Fran­zo­sen heißt in den Cham­bres d‘Hôtes auch, mit ihnen die fran­zö­si­sche Küche zu genie­ßen. An man­chen Aben­den berei­ten Ihre Gast­ge­ber ein mehr­gän­gi­ges Menue zu, das für alle an einem gro­ßen Tisch ser­viert wird. So fin­den sich inter­na­tio­nale Run­den, die das Leben wie Gott in Frank­reich fei­ern. Diese gemein­sa­men Mahl­zei­ten nennt man Tables d‘Hôtes.

Meis­tens wer­den Sie Ihre Mahl­zei­ten abge­se­hen vom Früh­stück aus­wärts ein­neh­men. Ihr Car­net de Voyage wid­met dem Thema Essen und Trin­ken daher gro­ßen Raum und bie­tet Ihnen viele Insi­der-Tipps zu Sterne-Restau­rants ebenso wie zu typi­schen Land­gast­hö­fen, Bis­tros oder Bras­se­rien. Meine Emp­feh­lun­gen sind immer echte Emp­feh­lun­gen. Daher gehört für mich auch dazu, dass ich Ihnen mit­teile, was Sie bes­ser nicht besu­chen sollten.

Gern bin ich auch wäh­rend Ihres Urlaubs in Frank­reich Ihre zuver­läs­sige Ansprech­part­ne­rin. Sollte es zum Bei­spiel ein­mal sprach­li­che Bar­rie­ren geben, so rufen Sie mich ein­fach an.

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

Bei Fran­zo­sen übernachten