Die Laven­del­blüte in der Pro­vence erleben

e303e2027514497aaa0603a129a3eb42_L

Der Laven­del ist das Sinn­bild der Pro­vence. Wann ist die beste Rei­se­zeit, um die Laven­del­blüte zu erle­ben und wo fin­det man die schöns­ten Lavendelfelder?

Man sieht den Laven­del in der Pro­vence wirk­lich über­all, in Gär­ten, am Weges­rand und natür­lich auf den klei­nen und gro­ßen Laven­d­el­fel­dern. Die Blü­te­zeit ist typi­scher­weise zwi­schen Anfang/Mitte Juni bis Mitte August. Es hängt natür­lich immer davon ab, wie warm das Früh­jahr ist und auf wel­cher Höhe sich das Laven­d­el­feld befin­det. So kann es sein, das an einer Stelle die Fel­der schon abge­ern­tet sind und an ande­ren Stel­len noch in vol­ler Blüte stehen.

Laven­del ist auch nicht gleich Laven­del. Es gibt den ech­ten Laven­del, der meist etwas frü­her blüht und den indus­tri­ell genutz­ten Laven­del, der spä­ter blüht.

Eines der bekann­tes­ten Foto­mo­tive von Laven­d­el­fel­dern ist die Abbaye Notre-Dame de Sén­an­que in Gor­des. Traum­haft schön mit der alten Abtei im Hin­ter­grund und dem blü­hen­den Laven­del davor.

Es muss in der Pro­vence nicht immer nur der Laven­del sein. Die gelb­blü­hende Mimosa kann man im Januar bis März bestau­nen, die bun­ten Klatsch­mohn­fel­der im April und dann sind natür­lich auch die Son­nen­blu­men und Wein­fel­der. Kurzum, zu fast jeder Jah­res­zeit bie­tet die Pro­vence ein Schau­spiel für Natur- und Pflanzenliebhaber.

Für Sie interessante Reiseangebote

Weitere Blogbeiträge

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

Die Laven­del­blüte in der Pro­vence erleben