For­cal­quier, mein Lieb­lings­ort in der Provence

ce7646a74c54cecf1c05442c71f02147_L

For­cal­quier, zwi­schen dem Lure- Gebirge und dem Lub­e­ron, ist einer mei­ner Lieb­lings­orte in der Provence.

Die Zeit scheint ste­hen­ge­blie­ben zu sein… aber den Gra­fen von For­cal­quier, den ehe­ma­li­gen Her­ren, begeg­net man beim Bum­mel durch das char­mante Städt­chen mit sei­nen alten Gas­sen natür­lich nicht mehr. Doch man wird reich­lich ent­schä­digt! Man kann z. B. über den Platz Saint-Michel  mit sei­nem  goti­schen, mit gemeis­sel­ten Sze­nen ver­zier­ten Spring­brun­nen schlen­dern. Oder den wun­der­schö­nen Aus­blick von der Zita­delle (zu der ein Kreuz­weg führt) und der Kapelle Notre-Dame-de-Pro­vence aus genie­ßen. Die­ses atem­be­rau­bende Pan­orama auf die Dächer des Ortes und die umlie­gende Pro­vence ist sehens­wert! Über­haupt: For­cal­quier ist sozu­sa­gen die Pro­vence im Mini-Format.

Emp­feh­lens­wert sind u.a. außer­dem der Besuch des Fried­ho­fes, der Kapelle des ehe­ma­li­gen Fran­zis­ka­ner­klos­ters  und ein Abste­cher zu Les Mour­res — rie­sige, wie Pilze anmu­tende und durch Ero­sion geformte Kalk­stein­ge­bilde. Es gibt dort zahl­rei­che Spa­zier-und Wan­der­wege, eine viel­fäl­tige Pflan­zen­welt und den Geruch des wil­den Thy­mi­ans gra­tis dazu. Und wenn wir schon bei den Düf­ten sind: In For­cal­quier laden meh­rere Par­füm- Destil­le­rien, zum Schnup­pern und Aus­pro­bie­ren ein. Viel­leicht ent­de­cken Sie einen neuen Lieblingsduft?

Viel­leicht noch inter­es­sant für Kunst­lieb­ha­ber: Der fau­vis­ti­sche „Maler der Freude“, Raoul Dufy, starb 1953 in Forcalquier.

Für Sie interessante Reiseangebote

Weitere Blogbeiträge

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

For­cal­quier, mein Lieb­lings­ort in der Provence