Gut essen in Frank­reich / Gut essen bei Franzosen

daf30d03da42a5291604b3fcca07f0d0_XL

Gut essen in Frank­reich mit den Insi­der-Tipps von das-beste-in-frankreich.de im Gepäck

Frank­reich gilt als Para­dies für Genie­ßer und wenn Sie sich in Ihrem Urlaub mit lan­des­ty­pi­schen Spe­zia­li­tä­ten ver­wöh­nen las­sen möch­ten, dann gehört dies zu einem gelun­ge­nen Urlaub ein­fach dazu.

Gut essen in Frank­reich und bei Fran­zo­sen ist aller­dings kein Selbst­läu­fer, denn ein gutes Restau­rant müs­sen Sie erst ein­mal fin­den. Dazu gibt es bewährte Tipps am Ende die­ses Bei­trags und als span­nende Option eine Rund­reise durch die schöns­ten Regio­nen Frank­reichs, bei der Sie wirk­lich gute Restau­rant-Tipps schon im Gepäck haben. Dafür und für viele andere Extras steht das-beste-in-frankreich.de.

Indi­vi­du­ell im eige­nen Auto rei­sen und bei Fran­zo­sen wohnen

Grün­de­rin und Inha­be­rin Sabine Lau­rent hat für Sie Rund­rei­sen im eige­nen Auto kon­zi­piert und bucht für Sie wun­der­schöne, ruhige Unter­künfte mit Fami­li­en­an­schluss. Sie woh­nen in klei­nen Bou­tique-Hotels oder in den für Frank­reich typi­schen Cham­bres d‘hôtes, dies sind meist alte Gebäude mit beweg­ter Geschichte, die von ihren heu­ti­gen Besit­zern restau­riert und auf einen hohen Wohn­kom­fort gebracht wur­den. Sie woh­nen unter einem Dach mit weni­gen ande­ren Feri­en­gäs­ten und mit Ihren fran­zö­si­schen Gast­ge­bern. Gut essen in Frank­reich beginnt hier mit einem für die Region typi­schen Petit Déjeu­ner und an man­chen Aben­den laden die Patrons ihre Gäste zu einer Table d‘hôtes mit meh­re­ren Gän­gen ein. So geht „Gut essen bei Fran­zo­sen“ auf die authen­ti­sche Weise.

Bis zur nächs­ten Attrak­tion ist es nie­mals weit

In aller Regel bezie­hen Sie auf Ihrer 11- bis 14-tägi­gen Rund­reise meh­rere Unter­künfte. Die Attrak­tio­nen der Gegend lie­gen nie­mals weit von Ihrem Quar­tier ent­fernt, viele kön­nen Sie spon­tan ansteu­ern oder dann, wenn andere Tou­ris­ten das Ziel schon ver­las­sen haben. Zu jeder Rund­reise gehört ein Rei­se­heft, das Sabine Lau­rent für jede Tour indi­vi­du­ell erstellt. Das ist kein Pro­gramm, son­dern ein Car­net de Voyage mit Emp­feh­lun­gen für Ihre Akti­vi­tä­ten und vie­len Insi­der-Tipps zu gutem Essen in Frankreich.

Ihr Rei­se­heft und Ihre Gast­ge­ber ver­ra­ten Ihnen die bes­ten Loca­ti­ons am Ort

Denn meis­tens wer­den Sie unter­wegs ein­keh­ren und sich freuen, dank der Tipps aus dem Rei­se­heft und den Emp­feh­lun­gen Ihrer Gast­ge­ber gutes Essen in Frank­reich zu genie­ßen. Grund­sätz­lich soll­ten Sie diese wich­tigs­ten Tipps kennen:

  • Mei­den Sie Restau­rants in der Nähe von stark fre­quen­tier­ten Tou­ris­ten­at­trak­tio­nen oder an Meerespromenaden.
  • Ach­ten Sie auf eine über­schau­bare Spei­se­karte. Wer 50 und mehr Gerichte anbie­tet, kann unmög­lich alles frisch zubereiten.
  • Pas­sen die Spei­sen zur Region?
  • Essen hier Ein­hei­mi­sche? Fast immer ein gutes Zeichen!
  • Sau­ber­keit und Hygiene. Wenn es schon im Ein­gangs­be­reich müf­felt, keh­ren Sie um. Und wer seine Glä­ser, Bestecke oder Toi­let­ten nicht sau­ber hal­ten kann, wird das auch in sei­ner Küche nicht schaffen.

Für Sie interessante Reiseangebote

Weitere Blogbeiträge

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

Gut essen in Frank­reich / Gut essen bei Franzosen