Dienstag, 06 November 2018 10:04

Ein Wort zu Chambre d'Hôtes

Chambre d’hôtes, diese kleinen, privat geführten, unabhängigen Unterkünfte, sind eine französische Besonderheit.

Sehr häufig erfüllen sich die Betreiber den Lebenstraum, Gastgeber zu sein in ihrem eigenen kleinen Unternehmen.

Dieser Erfüllung eines Traumes sieht man vielen Chambre d’hôtes auch an – mal modern, mal klassisch – aber immer liebevoll gestaltet mit individueller Note. Diese individuelle Note macht gerade den Charme aus. Von der Gastgeberin, die die Marmelade und den Kuchen für das Frühstück  selber herstellt und die Gäste verwöhnt, über den Gastgeber, der Ihnen die besten kleinen Weingüter der Gegend zeigt (und Sie nach der Weinprobe auch abholt), bis zu dem naturverbundenen Menschen, der seine Papageien und andere Tiere liebevoll auf dem Grundstück pflegt.

Bei vielen Chambre d’hôtes gibt es auch an einigen Tagen - Table d‘hôtes. Hier kocht der Gastgeber und hat Spaß daran seine Gäste zu verwöhnen. Für einen fairen Preis (in der Regel zwischen 25 und 35 Euro) genießt man Speisen und Getränke, zusammen mit den anderen Gästen. In der Regel sehr unterhaltsam, mit Tischnachbarn aus Frankreich, aber auch aus vielen anderen Ländern. Da dies den Gastgebern auch Spaß macht gibt es ein Table d‘hôtes auch typischerweise nicht jeden Tag, sondern nur einigen Tagen und nach Absprache.

Ein Chambre d’hôtes ist eben kein Hotel mit einer Hotelküche, sondern leidenschaftliche Privatgastgeber. So gibt manchmal auch keine normierten Abläufe hinsichtlich der Zimmerreinigung und des Handtuchwechsels. Unsere Erfahrung ist hier immer, dass man seine Wünsche am besten mit dem Gastgeber bespricht. Lösungen lassen sich hier immer finden.

Wichtig ist es auch die Check-In Zeiten zu verstehen, die typischerweise ab 16 Uhr liegen (unterschiedlich je nach Unterkunft). Die Gastgeber sind zu der in den Reiseunterlagen benannten Zeit da, um Sie zu empfangen. Vor der angegebenen Zeit sind die Gastgeber aber in aller Regel aber nicht da oder sie sind in dem Haus beschäftigt (Zimmerreinigung, Gartenarbeit…).

Einige Gastgeber schreiben sogar Ihren Gästen eine E-Mail oder eine SMS am Tag ihrer Ankunft, um sie zu bitten, ihre Ankunftszeit bekannt zu machen.

Übrigens, rechtlich ist die Bezeichnung Chambre d’hôtes beschränkt auf Unterkünfte mit maximal auf 5 Zimmer -bei mehr als 5 Zimmer spricht man dann von kleinen Boutique Hotels.

Gelesen 39 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)