Dienstag, 12 Februar 2019 12:00

Les Beignets de Carnaval

Die Beignets de Carnaval haben je nach Region unterschiedliche Namen.

Wir sprechen von "bugne" in Lyon, "merveilles" in Bordeaux, "pets de nonnes" in der Champagne, "bottereaux" in Nantes, "roussettes" in der Provence, "tourtisseaux" in Poitou… Jedenfalls ist es immer eine Art dicker Crepeteig, der wahlweise mit oder ohne Hefe, aromatisiert wird.

Ursprünglich ging es darum, in der Fastenzeit noch etwas leckeres zu essen denn danach begann der Zeitraum vom Aschermittwoch bis zum Palmsonntag.

Gelesen 98 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)