Individualreise Paris

Individualreise nach Paris. Wohnen in lebenswerten Quartiers und hochwertigen Hotels

Im Corona-Jahr 2020 hielt sogar Paris für einige Wochen und Monate den Atem an. Ausgehverbote beruhigten den Puls dieser Metropole auf einen derart ruhigen Schlag, dass es unheimlich war. Als sich allmählich vieles wieder öffnete, wurde manchen Parisern klar, was sie an ihrer Stadt eigentlich haben und was sie so lieben: Für eine Zeitlang war es wieder da, dieses lässige Leben in der Stadt der Liebe, das für jedes Quartier so typische Lebensgefühl, diese Entspanntheit und der Genuss mit allen Sinnen. So möchte ich Ihnen Paris auf einer Individualreise zeigen. Mit meinem Angebot von das-beste-in-frankreich.de für ein Paris fern der Massen.

Mein Name ist Sabine Laurent, ich bin Französin, in Lothringen aufgewachsen und lebe seit einigen Jahren mit meiner Familie in Dortmund. Mein Konzept für Individualreisen in die schönsten Regionen Frankreichs und nach Paris geht so: Sie reisen individuell mit dem eigenen Auto an, ich buche Quartiere für Sie, die ich selbst ausgesucht habe. Sie sind unabhängig von einem festen Programm oder Reiseablauf. Stattdessen erstelle ich Ihnen für jede Reise ein individuelles Reiseheft, das Carnet de Voyage. Darin finden Sie zahlreiche Insider-Tipps, die Sie so in anderen Reiseführen nicht finden werden. Die Informationen dazu habe ich selbst recherchiert, manchmal kommen sie auch von den Inhabern der Unterkünfte, in denen Sie wohnen. Als Einheimische und Pariser kennen sie sich am besten aus und sind immer auf einem aktuellen Wissensstand.

In der Nähe: Elysée, Opéra, Galeries Lafayette und Place de la Madeleine

Auf ihrer Individualreise nach Paris wohnen Sie in ruhigen 3- und 4-Sterne-Hotels im 8eme und 9eme Arrondissement. Konzipiert ist die Reise für 2 Personen und 3 Nächte im Doppelzimmer. In beiden Arrondissements erreichen Sie weltberühmte Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß: Im 8eme sind dies zum Beispiel der Elyséepalast und die Place de Madeleine, im 9eme die Galeries Lafayette auf dem Boulevard Haussmann und die Opéra. Es handelt sich um gehobene und sichere Stadtviertel. Dank schalldichter Verglasungen werden Sie auch mitten in Paris ruhigen Schlaf finden. Manche Zimmer gehen Richtung Innenhof, in dem Sie in einer Lounge entspannen können.

Individualreise nach Paris. Im Herzen der Metropole und dennoch ruhig schlafen

Paris ist leider nicht berühmt für ein durchgehend hohes Niveau seiner Unterkünfte. Oft sind billige Quartiere hellhörig, das Personal schlecht gelaunt und das karge Frühstück besteht aus einer Riesenschüssel Kaffee und einem Croissant. Auf Ihrer Individualreise in Paris mit das-beste-in-frankreich werden Sie das genaue Gegenteil kennen und lieben lernen.

Sie beginnen den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück, das seinen Namen verdient. Direkt vor Ihrer Haustür finden Sie kleine Gassen und ruhige Straßen mit Restaurants, Cafés und überdachten Galerien, deren Besuch an regnerischen Tagen immer eine gute Idee ist. In diesen Arrondissements gibt es noch zahlreiche Inhaber-geführte Geschäfte, die keine Wünsche offen lassen: Ganz gleich, ob Sie Mode, Schmuck, Kunst, französische kulinarische Spezialitäten oder Bücher kaufen möchten.

Paris entdecken in Bars und Bistros fernab der Massen

Nehmen Sie sich Zeit für das Entdecken Ihrer direkten Umgebung, denn das wird sich lohnen. Bis zum Hotel ist es nicht weit, so dass Sie zwischendurch auch einmal die Beine hochlegen, duschen, relaxen oder einen kleinen Mittagsschlaf halten können. Im Hotel selbst ist ihre Minibar stets frisch gefüllt. Ganz in der Nähe finden Sie Bars, in denen Pariser unter Nachbarn ihren Apéritif oder Digestif genießen und den neuesten Klatsch austauschen. So erleben Sie Paris fernab der Massen.

Das Petit Déjeuner als Start in den Tag nehmen Sie im Hotel ein, die anderen Mahlzeiten allerdings irgendwo auf Ihren Ausflügen bei der Individualreise in Paris. Hier kommt wieder Ihr persönliches Reiseheft ins Spiel, gut Essen und Trinken nehmen hierin einen großen Platz ein. Meine Empfehlungen sind echte Empfehlungen, weil mir Ihre Zufriedenheit am Herzen liegt. Daher nennt Ihnen das Carnet de Voyage auch Lokale in der Nähe Ihres Hotels, die Sie nach meiner Erfahrung, denen der Hoteliers und nach denen anderer Reisegäste auf ihrer Individualreise in Paris besser meiden sollten.

Es muss nicht immer das teure Sterne-Restaurant sein

Die französische Hauptstadt weist die wahrscheinliche weltweit höchste Dichte an Sterne-Restaurants auf. Aber bestimmt haben Sie wenig Lust darauf, für jedes Essen zu zweit 100 Euro und mehr auf den Tisch zu legen. Ich nenne Ihnen im Reiseheft Sterne-Restaurants, deren Preise noch vertretbar sind. Ebenso finden Sie darin zahlreiche Empfehlungen für kleine Bistros und Brasserien, in denen sich zu erschwinglichen Preisen erstklassig genießen lässt. Mein Lieblingsrestaurant in Paris hat übrigens nur 6 Tische, an denen es ein 6- bis 8-gängiges Überraschungsdinner anbietet.

Meine Tipps: So finden Sie ein gutes Lokal

Woran erkennen Sie in Paris in gutes Lokal?

  • Suchen Sie sich im Reiseheft eine Location aus und reservieren Sie einen Tisch.
  • Fragen Sie das Personal in Ihrem Hotel, wo eine Einkehr lohnt. Die Gastro-Szene ändert sich in Paris nahezu täglich, so dass es unmöglich wäre, im Carnet de Voyage alles aktuell aufzuführen, was geschlossen oder neu eröffnet hat.
  • Meiden Sie im Freien 1a-Lagen wie die Champs Elysées oder den freien Blick auf Notre Dame. Wie an einer Meerespromenade gilt auch in Paris:
    Top Lage = teures Essen.
  • Schauen Sie sich in den Straßen neben und hinter den großen Hotspots um.
  • Wer sitzt drin? Einheimisches und französisches Publikum sind meist gute Zeichen, große internationale Reisegruppen weniger.