Lavendelblüte Provence

Lavendelblüte in der Provence landestypisch erleben

Zu den spektakulärsten Naturschauspielen der Welt zählt die Lavendelblüte in der Provence, sie ist geradezu zum Symbol geworden für diese wunderschöne Gegend im Süden Frankreichs. Anfang bis Mitte Juni beginnt die Saison und endet in aller Regel Mitte August. Wenn Sie den Lavendel in seiner ganzen lilafarbenen Pracht erleben möchten, sollten Sie diese Eckdaten bei Ihrer Planung berücksichtigen. Und einen Reiseveranstalter wählen, der sich in der Region wirklich auskennt und sämtliche Unterkünfte persönlich ausgesucht hat. Dafür steht Sabine Laurent mit Ihrem Angebot das-beste-in-frankreich.de.

Die Französin aus Lothringen lebt mit ihrem Mann in Deutschland, reist aber mehrmals im Jahr in ihr Heimatland, um lohnende Reiseziele und Quartiere zu besichtigen und bestehende Kontakte zu pflegen. Dabei handelt es sich um kleine Boutique-Hotels und Pensionen – und darunter versteht man in Frankreich etwas anderes als „Zimmer mit Frühstück“ oder „Bed & Breakfast“. Bei unseren Nachbarn im Westen spricht man von Chambres d‘hôtes und wer solche Quartiere anbietet, darf unter einem Dach nach dem Gesetz nicht mehr als fünf Räume anbieten. Die Frau des Hauses und manchmal auch der Mann bereiten morgens das Provence-typische Petit Déjeuner zu und am Abend treffen sich Familie und Urlaubsgäste gern zum Table d‘hôtes, einem ebenso typischen wie ausgiebigen Abendessen. So ergeben sich zur Lavendelblüte in der Provence internationale Begegnungen, an die alle noch lange gern zurückdenken werden. Dazu gehört natürlich auch, dass sich alle gut verständigen können: Aus diesem Grund wählt Sabine Laurent nur solche Quartiere aus, in denen englisch und manchmal auch deutsch gesprochen wird. „Kommunikation gehört einfach zu einem gelungenen Urlaub dazu“, sagt sie.