Paris individuell

So entdecken Sie die schönen Ecken von Paris individuell

Als am 15. und 16. April 2019 Notre-Dame in Paris brannte, hielt die ganze Welt den Atem an. So ziemlich jeder, der schon einmal in Paris war, erinnerte sich an seinen eigenen Besuch in der über 800 Jahre alten Kathedrale auf der Île de Cité. Und die ganze Welt atmete auf, als es nach ein paar Tagen hieß: „Wir können sie retten.“ Der Moment zeigt, welch großartige Faszination Paris jederzeit auf jeden Menschen ausübt. Mit das-beste-in-frankreich.de erleben Sie Paris auf einer 3-tägigen Reise individuell und abseits der Massen.

Sie wohnen in ruhigen, gut gelegenen Hotels

Sabine Laurent, Gründerin und Inhaberin von das-beste-in-frankreich.de, schlägt Ihnen einen Aufenthalt mit drei Übernachtungen vor, Änderungen sind möglich und individuelle Wünsche können meistens berücksichtigt werden. Auf der ausgearbeiteten Reise Paris individuell wohnen Sie in ruhigen 3- oder 4-Sterne-Hotels im 8. und 9. Arrondissement. Das 8eme unter anderem mit Elysée-Palast und Place de la Madeleine liegt nördlich der Champs-Elysées, das 9eme mit Opéra und Galeries Lafayette grenzt nordöstlich an das Achte, beide liegen also „Rive Droite“. Ganz in der Nähe Ihres Quartiers befinden sich charmante Passagen, schöne kleine Geschäfte, Bistros, Brasserien und natürlich auch Sterne-Restaurants. In allen Unterkünften von Paris individuell wird Ihnen ein gutes und reichhaltiges Frühstück, das Petit Déjeuner, zubereitet. Nachmittags können Sie in einer gemütlichen Innenhoflounge ausruhen, Ihre Minibar ist mit Softdrinks befüllt und diese sind inklusive.

das-beste-in-frankreich.de möchte Ihnen das typische Paris zeigen

Starten Sie in den Tag. Entdecken Sie die großen Sehenswürdigkeiten, vor allem aber auch die versteckten Schönheiten in der Stadt der Liebe. Am Besten geht das mit der Metro, anderen öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit einem Leihfahrrad von einer der vielen Vélib-Stationen. Sabine Laurent: „Ich möchte meinen Gästen das typische Paris näherbringen, denn das gibt es noch mit seinen engen Gassen und vielen urigen Restaurants und Brasserien. Aber auch mit den schönen Parks und Grünanlagen, die das Bild der Stadt ebenso prägen wie der hektische Verkehr zum Beispiel an der Place d‘Étoile.“

Sie sind ungebunden und müssen kein Programm abspulen

Sie erleben Paris individuell, sind völlig ungebunden und müssen nicht auf die Abfahrtzeit Ihres Reisebusses achten. Das ist ein großer Vorteil, denn wenn es Ihnen irgendwo besonders gut gefällt, bleiben Sie einfach sitzen und bestellen noch einen Wein, ein Bier, einen Café oder leckere Speisen. Zurück zum Hotel kommen Sie immer und rund um die Uhr mit Metro oder wenn es sein muss, auch mit dem Taxi. Das Vorurteil, dass Paris teuer ist, trifft durchaus des öfteren zu. Es gilt aber nicht für die öffentlichen Verkehrsmittel. Aktuell (Sommer 2019) können Sie für 1,90 Euro 2 Stunden mit der Metro fahren und so oft umsteigen, wie Sie wollen. Auch praktische Tagestickets sind absolut erschwinglich (7,50 bzw. 10 Euro, je nach Reichweite).

Ihr individuelles Reiseheft gibt Ihnen viele gute Tipps zum Essen gehen

Manche Leute scheuen solche Individualreisen, sie fürchten zum Beispiel völlig überdrehte Preise für das Menue, das dann nicht einmal besonders gut schmeckt. Sabine Laurent: „Auch das gibt es in Paris und genau davor möchte ich Sie schützen. In meinem exklusiven Reiseheft für Sie stelle ich Ihnen Restaurants, Bistros und Cafés vor, die ich selbst besucht habe und wo das Ambiente ebenso stimmt, wie das Preis-Leistungsverhältnis.“ Grundsätzlich gilt für Paris die gleiche, gute alte Traveller-Regel, die überall auf der Welt stimmt:

Gute Aussicht = teure Preise = schlechte Qualität = schlechter Service.

Das ist etwas überspitzt, meint aber generell: Bestellen Sie Ihren Café nicht auf der Champs-Elysées, auf dem Markusplatz in Venedig oder auf der Promenade des Anglais in Nizza. Gehen Sie ein paar Straßen oder Gassen ins Stadtinnere, dort können Sie sich zu fairen Preisen mit ehrlicher Küche verwöhnen lassen.

Das sollten Sie sehen! Und dort müssen Sie nicht unbedingt hin...

Tipps für solche Adressen, die wirklich einen Besuch lohnen, finden Sie reichlich in Ihrem persönlichen Carnet de voyage. Ebenso Telefonnummern und E-Mail-Adressen, mit denen Sie einen Tisch reservieren können. Für jeden Tag macht Sabine Laurent Ihnen Vorschläge für Spaziergänge und Ausflugsziele, die Sie garantiert nicht in jedem Reiseführer finden werden. Sie hält ständig Kontakt zu den Betreibern ihrer Hotels in Paris und weiß daher, wo ein neues Restaurant oder ein Bistro eröffnet hat, das einen Besuch lohnt. Das Reiseheft wird dementsprechend immer dann aktualisiert, wenn sich im Viertel etwas getan hat, das Sie nicht verpassen sollten. In Ihrem Carnet de voyage finden Sie auch den anderen Hinweis dazu, was Sie guten Gewissens verpassen können oder sogar meiden sollten.

das-beste-in-frankreich.de wünscht Ihnen viel Spaß bei Ihrer individuellen Reise nach Paris.