Über mich

„Das Beste in Frankreich“ - eine deutsch-französische Idee

Mein Name ist Sabine Laurent, ich bin Französin. Daran besteht kein Zweifel, wenn man mich sprechen hört.

Ich wurde 1966 auf Korsika geboren, habe aber meine ganze Jugend in Nancy (Lothringen) verbracht. Danach packte mich das Fernweh. Nach drei schönen Jahren in London zog es mich nach Paris und schließlich in die Normandie. Das Rauschen des Meeres habe ich immer noch in den Ohren.

Nach 6 Jahren in der Normandie kehrte ich zu meinen Wurzeln nach Lothringen zurück, bevor ein Ereignis mein ganzes Leben veränderte.

     

Im März 2007 war ich auf dem Weg nach San Francisco, als ich mich in einen deutschen Mann verliebte. Wir saßen nebeneinander im Flugzeug und hatten 11 Stunden Zeit uns kennenzulernen. Nur ein paar Monate später entschied ich mich, nach Dortmund umzuziehen und ein neues Leben anzufangen: ein neues Land, eine neue Sprache, eine neue Arbeit, ein neuer Mann. Wir sind jetzt seit Juni 2012 verheiratet und ich habe diese Entscheidung keine Sekunde bereut.

Seitdem ich in Deutschland lebe, entdecke ich mein Heimatland neu. Ich sehe Frankreich mit anderen Augen, sowohl das Positive wie auch das Negative. Alles, was ich vorher kaum wahrgenommen habe - diese vielen Kleinigkeiten aus dem Alltag -, betrachte ich jetzt aus einem anderen Blickwinkel. Ich liebe Deutschland und die Deutschen aber mir fehlt auch Frankreich.

 

Was fehlt mir? Das Baguette? Der Käse? Die Chansons von Edith Piaf? Die unfreundlichen Pariser Kellner, die kein Wort Englisch sprechen können, wenn sie nicht wollen? Nein. Ich meine das andere Frankreich. Das Frankreich, das ich als Französin gut kenne und schätze: Die Vielfalt, den Umgang mit den Leuten, die Geschichte, die Leidenschaft, die Kultur, die Gastronomie, „l’Art de vivre“ (ein Begriff, den ich in Deutschland entdeckt habe!). Etwas, das man nur schwer greifen kann, wenn man in dem Land nicht lebt oder seine Sprache nicht spricht. Etwas, das man erleben muss, um seine Bewohner besser verstehen und die französische Lebensart genießen zu können.

 

Aus dieser Sehnsucht und meiner Liebe zu Frankreich habe ich 2014 „Das Beste in Frankreich“ gegründet. „Das Beste in Frankreich“ ist ein individueller Frankreich-Reiseveranstalter mit maßgeschneiderten Reisen nach Frankreich. Mein Programm bietet sorgfältig ausgesuchte Hotels/Chambres d'hôtes kombiniert mit Kunst, Kultur und Gastronomie, vom familiären Abendessen bei charmanten Gastgebern bis zum großartigen Dîner in der Sterne-Gastronomie,  vom kleinen freundlichen Winzer bis hin zu den berühmten großen Marken, von der kleinen Senfmanufaktur bis zum bekannten Käseproduzenten.

Kurz: „Das Beste in Frankreich“ vermittelt individuelles Erleben einer bekannten und doch fremden Kultur für Genießer. Und das alles fernab der Massen; klein und individuell.

 

Mehr als 4 Jahre sind seit der Gründung nun vergangen und ich bin überglücklich über diesen Schritt. Aus dem „Einfrau“ Abenteuer ist ein kleines Unternehmen geworden. Besonders freut mich natürlich, dass ich Ihnen mein Frankreich zeigen darf – und natürlich das meinen Kunden mein Frankreich so gut gefällt. Da bin ich ganz Botschafterin meines Landes.

 

 

 

   

 

 

 

Impressionen aus Frankreich