La Car­ri­ère des Lumiè­res in Les Baux-de-Provence

2cebfdae7a8ea5d691033c085990a9d4_L

Unbe­dingt zu emp­feh­len ist die ein­zig­ar­tige fan­tas­ti­sche Licht- und Bilderschau…

unter­malt mit klas­si­scher Musik in dem rie­si­gen ehe­ma­li­gen Bau­xit-Berg­werk (eine Ober­flä­che von 5000 m² und bis zu 14 Meter hohen Wänden).

Die Stein­brü­che, „les Car­ri­è­res“, wur­den zu neuem Leben erweckt, als der geniale Visio­när Jean Coc­teau sie 1959 als Dreh­ort für sei­nen Film „Tes­ta­ment d´Orphée“ ent­deckte. Joseph Svo­boda, einer der größ­ten Szen­o­gra­phen des 20. Jahr­hun­derts, ver­schaffte dem Ort wei­ter neue Gel­tung. Die rie­si­gen Fels­wände inspi­rier­ten ihn, sie als Pro­jek­ti­ons­flä­chen für seine über­wäl­ti­gen­den Licht- und Ton­in­stal­la­tio­nen zu nut­zen. Seit nun­mehr 30 Jah­ren wer­den die als „Son et Lumiè­res“ bekann­ten Vor­stel­lun­gen in den alten Stein­brü­chen gezeigt und zie­hen jähr­lich Tau­sende von Besu­chern in ihren Bann.

Nach der erfolg­rei­chen Aus­stel­lung (2015) „Michel­an­gelo, Leo­nardo da Vinci, Raf­fael – Die Grö­ßen der Renais­sance“, wird das künst­le­ri­sche Aben­teuer nun mit einer völ­lig neuen Mul­ti­me­dia-Aus­stel­lung zu Marc Chagall (1887–1985) fort­ge­setzt. Die Show bie­tet eine außer­ge­wöhn­li­che Gele­gen­heit, die gro­ßen Meis­ter­werke des rus­si­schen Künst­lers Marc Chagall, der im Jahr 1937 die fran­zö­si­sche Staats­bür­ger­schaft erhielt, aus einem neuen Blick­win­kel zu betrachten.

Die Aus­stel­lung läuft vom 4. März 2016 bis 8. Januar 2017

Für Sie interessante Reiseangebote

Weitere Blogbeiträge

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

La Car­ri­ère des Lumiè­res in Les Baux-de-Provence