Noy­ers sur Ser­ein im Burgund

542390225756f78888142d54f3d17e01_L

Der hüb­sche Markt­platz Place du Mar­ché-au-blé erin­nert daran, dass Noy­ers-sur-Ser­ein einst auch eine Stadt der Acker­bür­ger war…

Ihr Name lei­tet sich übri­gens vom latei­ni­schen Wort nux (Nuss) ab. Das gesamte Orts­bild ver­mit­telt den Ein­druck einer wohl­ha­ben­den, bäu­er­lich gepräg­ten Gemeinde.

Auf Ihrem Weg durch den Ort kön­nen Sie einige Über­ra­schun­gen erle­ben: Hier grinst Sie ein aus einer Fiale her­aus­ge­ar­bei­te­tes Gesicht an, dort dringt durch eine halb geöff­nete Tür die aus­ge­las­sene Stim­mung aus einem Wirts­haus nach draußen.

Kön­nen Sie die letz­ten Dach­ein­de­ckun­gen aus Lava­ge­stein ent­de­cken? Trotz ihrer Lang­le­big­keit (über 200 Jahre) sind diese äußerst schwe­ren Plat­ten fast voll­stän­dig von den Dächern ver­schwun­den und haben Dach­zie­geln Platz gemacht.

Jeden Herbst wird unter den Arka­den von Noy­ers-sur-Ser­ein der berühmte bur­gun­di­sche Trüf­fel­markt abge­hal­ten. An den Markt­stän­den im Dorf­kern wer­den Töp­fer­wa­ren und regio­nale Pro­dukte feilgeboten.

Für Sie interessante Reiseangebote

Weitere Blogbeiträge

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

Noy­ers sur Ser­ein im Burgund