La vie de château

8 Nächte — 3 Stationen

Preis pro Per­son im DZ, 

ab 1.349 €

Die Reise im Detail.

Teil­neh­mer­zahl

Diese Reise ist für 2 Per­so­nen im Dop­pel­zim­mer (DZ) kon­zi­piert. Preise für Ein­zel­zim­mer (EZ) erhal­ten Sie auf Anfrage.

Ent­hal­tene Leistungen

8 Nächte — 3 Stationen

  • 3 Über­nach­tun­gen mit Früh­stück im DZ im pri­va­ten Schloss in der Nähe von Orléans
  • 3 Über­nach­tun­gen mit Früh­stück im DZ im pri­va­ten Schloss in der Nähe von Chinon
  • 2 Über­nach­tun­gen mit Früh­stück im DZ im Schloss­ho­tel in der Nähe von Angers
  • 1 Rei­se­heft von „Das Beste in Frankreich“

Nicht ent­hal­tene Leistungen

  • Die Hin- und Rück­reise im eige­nen PKW
  • Alle Aus­flug­s­emp­feh­lun­gen
  • Tou­ris­ten­taxe (1 bis 1,50 € pro Per­son pro Nacht)
  • Per­sön­li­che Ausgaben

Pro­gramm­hin­weise

Jede Unter­kunft wurde von uns per­sön­lich aus­ge­sucht; Ihre freund­li­chen Gast­ge­ber wer­den sich bemü­hen, Sie auf Eng­lisch zu begrü­ßen. Sie wür­den sich aber freuen, wenn Sie Ihr Fran­zö­sisch auf­po­lie­ren möch­ten. Wir haben beson­de­ren Wert dar­auf gelegt, Hotels und Cham­bres d’hôte mit Charme, authen­ti­schem Cha­rak­ter und moder­nem Kom­fort auszuwählen.

Alle Zim­mer sind Nichtraucherzimmer.

Zu den Schlössern

Erste Sta­tion

Woh­nen beim König? Fast. Die­ses kleine 4‑S­terne-Hotel liegt nur 4 Minu­ten vom Schloss Cham­bord entfernt!

Luxus Hotel in der Nähe von Chambord

Zu dem könig­li­chen Jagd­schloss könig­li­chen Jagd­schloss Cham­bord, das Fran­çois I. Mitte des 16. erbauen ließ, gehör­ten 5.440 Hektar Wald sowie ein als Post­amt genutz­tes Neben­ge­bäude. Die­ses wurde 2018 zu neuem Leben erweckt und zu einem moder­nen Hotel aus­ge­baut, das sich aber den Charme und Cha­rak­ter sei­ner Her­kunft bewahrt hat. Der berühm­ten Archi­tekt Jean-Michel Wil­motte hat mit die­sem Pro­jekt eine kleine Luxus-Her­berge sen­si­bel ihren fan­tas­ti­schen archi­tek­to­ni­schen und natür­li­chen Kon­text eingefügt.

Luxus Hotel in der Nähe von Chambord

Jedes der ele­gan­ten, licht­durch­flu­te­ten Zim­mer ist ein­zig­ar­tig und erst­klas­sig aus­ge­stat­tet. Samt, Holz, Kera­mik und behut­sam ein­ge­setzte „royale“ Akzente bestim­men das Flair. Alle ver­fü­gen neben TV und WLAN über ein eige­nes Bad mit Wanne oder Dusche und bie­ten Aus­bli­cke auf das Schloss, den Fluss Cosson, den Saint-Louis-Platz oder den Wald. Eine wei­tere Beson­der­heit sind die drei Ess­be­rei­che: ein Gour­met-Restau­rant, eine Bras­se­rie und eine Bar mit „Fin­ger food“.

Luxus Hotel in der Nähe von Chambord

Zweite Sta­tion

Erle­ben Sie eine geschichts­träch­tige Ver­gan­gen­heit in den 12 Luxus­zim­mern im Her­zen des Anwe­sens. Die Über­nach­tung in dem Schloss ist eine ein­zig­ar­tige Erfah­rung, die Sie mit “Luxus, Ruhe und Genuss­freude” in das Leben des Schlos­ses ein­tau­chen lässt.

Märchenschloss in Chinon

Jeder Raum hat sein eige­nes Uni­ver­sum, inspi­riert von einem gro­ßen Cha­rak­ter der Renais­sance, ist aber mit zeit­ge­nös­si­schen Kunst­wer­ken deko­riert. Jedes Zim­mer ver­bin­det die Raf­fi­nesse der Epo­che mit moder­nem Komfort.

Märchenschloss in Chinon

Je nach Wunsch kön­nen Sie neben der Besich­ti­gung des Schlos­ses und der Gär­ten auch den Chi­non-Wein in den nahe­ge­le­ge­nen Wein­ber­gen verkosten.

Dritte Sta­tion

Im die­sem Schloss sind Sie das Wich­tigste! Las­sen Sie Ihr Gepäck fal­len, Ihre Gast­ge­ber küm­mern sich um den Rest — wäh­rend Sie sich im natür­li­chen Pool erfri­schen, ein Glas Wein im Gar­ten trin­ken oder eine Behand­lung im Carita Spa genie­ßen. Alle Zim­mer sind indi­vi­du­ell ein­ge­rich­tet und bie­ten einen Blick auf den Gar­ten. Sie ver­fü­gen über einen Kamin, eine Sitz­ecke und ein eige­nes Bad mit Bademänteln.

Das Restau­rant des Schlos­ses bie­tet köst­li­che ita­lie­ni­sche Küche mit loka­len Pro­duk­ten. Das Früh­stück wird jeden Mor­gen ser­viert und beinhal­tet fri­sches Gebäck, haus­ge­machte Mar­me­lade und fri­sche Eier von eige­nen Hühnern.

Rei­nes Wohl­be­fin­den ver­schaf­fen der SPA-Bereich (Behand­lungs­raum, Ham­mam, Jacuzzi, Fit­ness­raum) und Out­door-Akti­vi­tä­ten wie Ten­nis, Boc­cia, Bogen­schie­ßen, Natur­schwimm­bä­der, Fahr­rä­der … oder lie­ber Bil­lard? Außer­dem ist die Loire ist nur 1,5 km entfernt.

Schloss 1

Luxus Hotel in der Nähe von Chambord

Schloss 2

Märchenschloss in Chinon

Schloss 3

Pro­gramm­über­sicht.

Eine Zeit­reise durch die Schlös­ser der Loire…

Hier fin­den Sie eine kurze Über­sicht über unsere Emp­feh­lun­gen, die Sie nach eige­nem Gusto nut­zen, kom­bi­nie­ren, vari­ie­ren kön­nen – bis auf die fest gebuch­ten Orte und Ter­mine, die in dem jewei­li­gen Reiseheft/Carnet de Voyage genau beschrie­ben sind.

Erste Sta­tion

Blois

Das Renais­sance­schloss von Blois ist ein bered­tes Zeug­nis ver­gan­ge­ner könig­li­cher Macht und Pracht. Die ganze Anlage und die präch­ti­gen Gemä­cher gewäh­ren Ein­blick in das höfi­sche Leben der zahl­rei­chen Könige und Köni­gin­nen, die es im Laufe der Zeit bewohnt haben – ein wah­res Königsschloss!

Das Schloss von Chambord

Cham­bord – ein Juwel der Bau­kunst. Es wurde in der ers­ten Hälfte des 16. Jahr­hun­derts unter König Franz I. als Prunk- und Jagd­schloss errich­tet und gilt als das präch­tigste aller Loire-Schlös­ser. Hier ver­ei­nen sich die Ideale der fran­zö­si­schen und ita­lie­ni­schen Renais­sance zu einem Monu­ment majes­tä­ti­scher Größe, per­fek­ter Pro­por­tio­nen und vir­tuo­ser Formenvielfalt.

Das Schloss von Cheverny

Das Schloss wurde zwi­schen 1620 und 1630 im frü­hen klas­si­zis­ti­schen Barock­stil für den Gra­fen Henri Hur­ault errich­tet, des­sen Nach­fah­ren es heute noch bewoh­nen. Die präch­tige Innen­aus­stat­tung des Schlos­ses und das kost­bare Mobi­liar sei­ner Gemä­cher aus der Zeit um 1640 sind ein­ma­lig und in höchs­tem Maße beeindruckend. 

Cheverny

Das Schloss von Beauregard

Die ein­zig­ar­tige Gale­rie der Por­träts ver­bin­det man sofort mit dem Namen die­ses Schlos­ses. Im 16. Jahr­hun­dert als Land­schloss erbaut, wurde es 1617 von Paul Ardier, einem Minis­ter des Königs, über­nom­men. Die­ser begann mit der Aus­stat­tung der Gale­rie des Illus­tres, einer gro­ßen Auf­gabe, die von den drei nach­fol­gen­den Genera­tio­nen mit Fleiß und Geschick wei­ter­ge­führt wurde. Ins­ge­samt ver­eint die Gale­rie der Berühmt­hei­ten 327 Por­träts und gibt somit eine Über­sicht über die natio­nale und inter­na­tio­nale poli­ti­sche Geschichte von über drei Jahrhunderten. 

Die mit­tel­al­ter­li­che Stadt Beau­gency und das Schloss

Im Hun­dert­jäh­ri­gen Krieg zwi­schen Eng­land und Frank­reich spielte die gleich­na­mige Stadt eine bedeu­tende Rolle. Der erste Bewoh­ner des Schlos­ses  war kein ande­rer als der Gefährte von Jeanne d’Arc, Jean de Dunois, den man auch den “Bâtard d´Orléans” (Bas­tard von Orlé­ans) nannte. Besich­ti­gen Sie den Ehren­hof, den Gar­den­saal, die Haus­ka­pelle, den Dach­bo­den und den hän­gen­den Gar­ten und ler­nen Sie hier die ganze Geschichte des Schlos­ses kennen.

Sta­tion 2

Das Schloss von Vil­landry

Villandry

Das Schloss von Langeais

Eine Beson­der­heit ist der Turm, denn es han­delt sich um den ältes­ten Berg­fried Frank­reichs. Das Schloss selbst weist zwei Gesich­ter auf: feu­dal auf der Stadt­seite und Renais­sance-inspi­riert auf der Schlosshofseite.

Das Schloss von Azay-le-Rideau

Der zwei­flü­ge­lige Renais­sance­bau gehört zu den bekann­tes­ten Schlös­sern der Loire-Region. Nach zahl­rei­chen Umbau­ten wirkt das Schloss heute wie ein Kleinod, das sich aus dem Was­ser erhebt. Im Innern hat die  Treppe noch ihr ursprüng­li­ches Aus­se­hen bewahrt.  Sie ist von Kas­set­ten in Ver­bin­dung mit hän­gen­den Bal­da­chi­nen über­deckt, wobei die Kas­set­ten teils mit Roset­ten, teils mit aus dem 19. Jahr­hun­dert stam­men­den Kopf­pro­fi­len fran­zö­si­scher Könige und Köni­gin­nen geschmückt sind. Das Mobi­liar und die Deko­ra­tion sind sehr reich­hal­tig: wun­der­schöne Möbel und Gemälde schmü­cken die Räume, dar­un­ter zahl­rei­che könig­li­che Portraits.

Azay le Rideau

Die Abtei von Fontevraud

Auf dem Weg zum drit­ten Sta­tion kön­nen Sie die wun­der­bare Abtei von Fon­te­v­raudbesich­ti­gen. Die Abtei von Fon­te­v­raud, auch unter dem Namen „Klos­ter­stadt“ bekannt, gilt als größ­tes klös­ter­li­ches Gebäude Euro­pas. Es liegt im Anjou, nahe den Städ­ten Saumur und Chi­non im Her­zen des Loire-Tals. Das außer­ge­wöhn­li­che archi­tek­to­ni­sche Gesamt­werk wurde im 12. Jahr­hun­dert begon­nen. Durch ste­tige Umbau­ten und Erwei­te­run­gen ent­stand im Laufe der Jahr­hun­derte ein ein­zig­ar­ti­ges Ensem­ble, das Roma­nik, Gotik, Renais­sance und wei­tere Stile ver­eint und heute zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe gehört.

Das Schloss von Brézé

Die­ses „Monu­ment His­to­ri­que“ wurde zwi­schen dem 11. und dem 14. Jahr­hun­dert errich­tet und ist seit 2000 für den Publi­kums­ver­kehr geöff­net. Es bie­tet einige der schöns­ten und sel­tens­ten Bei­spiele der Innen­ar­chi­tek­tur aus der Zeit der Neo­go­tik und der Neo­re­nais­sance. Ein­ma­lig ist jedoch seine unter­ir­di­sche, in die­ser Art welt­weit ein­zig­ar­tige Fel­sen­an­lage. In den Fels gegra­bene Ver­bin­dungs­gänge füh­ren zu den Kel­ler­räu­men des Schlos­ses, der Küche mit ihren Öfen, Pres­sen und Eis­kel­ler – ein mine­ra­li­sches  Uni­ver­sum, das sich bis in 18 Meter Tiefe erstreckt.

Sta­tion 3

Das Schloss von Angers

Diese mäch­tige mit­tel­al­ter­li­che Fes­tung mit sieb­zehn Tür­men wurde im 13. Jahr­hun­dert vom jun­gen König Lud­wig dem Hei­li­gen an der Grenze sei­nes König­reichs errich­tet. Bis ins 21. Jahr­hun­dert diente das Schloss ver­schie­dens­ten Her­ren zu unter­schied­lichs­ten Zwe­cken, wobei jede Epo­che deut­li­che Spu­ren hin­ter­las­sen hat.

Inner­halb der gewal­ti­gen Außen­mauer befin­den sich Wohn­ge­bäude und Gär­ten. Das Schloss beher­bergt den berühm­ten Wand­tep­pich­zy­klus „l´Apokalypse d´Angers“, ein aus 70 heute noch erhal­te­nen Ein­zel­bil­dern, die bei einer Höhe von 4,50 m eine Gesamt­länge von rund 100 m ergeben.

Das Schloss von Brissac

Das „Châ­teau de Brissac“, wegen sei­ner 7 Stock­werke auch „Riese der Loire“ genannt, über­rascht den Besu­cher mit einer ganz eige­nen Bau­weise und wirkt inner­halb des gro­ßen roman­ti­schen Parks mit sei­nen weit­rei­chen­den Grün­flä­chen gera­dezu majestätisch.

Die mas­si­ven Türme und die befes­tig­ten Grund­mau­ern — bau­li­che Über­reste aus der Feu­dal­zeit — umge­ben ein klas­si­sches Gebäude. Bei Son­nen­auf­gang bie­tet die gra­zile Asym­me­trie der präch­ti­gen Fas­sa­den ein ein­drucks­vol­les Schau­spiel der beson­de­ren Art.

Brissac ist das Sinn­bild einer Fami­lie, die der Region von Anjou von jeher treu geblie­ben ist: Seit René de Cossé, dem ers­ten Her­ren von Brissac zu Beginn des 16. Jahr­hun­derts, wurde Brissac unun­ter­bro­chen von mehr als 20 Genera­tio­nen bewohnt, die die­sen Ort per­ma­nent beschützt, ver­schö­nert, deko­riert und mit ver­schie­de­nen Samm­lun­gen aus­ge­stat­tet haben. Gegen­wär­tig befin­det sich das Schloss im Besitz des 13. Her­zogs von Brissac und wird immer noch bewohnt.

 

Eine Ver­län­ge­rung am Meer?

Spre­chen Sie mich an und ich küm­mere mich auch gerne um die Orga­ni­sa­tion der nächs­ten Station…

Teil­neh­mer­zahl

Diese Reise ist für 2 Per­so­nen im Dop­pel­zim­mer (DZ) kon­zi­piert. Preise für Ein­zel­zim­mer (EZ) erhal­ten Sie auf Anfrage. Die­ses Ange­bot ist nicht für Rei­sen mit klei­nen Kin­dern geeig­net. 

 

High­lights

  • Sie woh­nen in lie­be­voll geführ­ten „Cham­bres d’hôtes“ fernab der Massen.
  • Sie wer­den von freund­li­chen Gast­ge­bern verwöhnt.
  • Sie genie­ßen vom Hin­ter­land die atem­be­rau­ben­den Aus­sich­ten auf das Mittelmeer.
  • Sie ent­de­cken die schöns­ten Berg­dör­fer der Côte d’Azur.
  • Sie fah­ren oder wan­dern die schöns­ten Rou­ten an der Küste entlang.

 

Ent­hal­tene Leistungen

10 (oder 12) Nächte – 3 Stationen

  • 3 Über­nach­tun­gen mit Früh­stück im DZ in Dop­pel­be­le­gung in der Nähe von Cas­sis (5 Nächte Mini­mum im Juli und August)
  • 3 Über­nach­tun­gen mit Früh­stück im DZ in Dop­pel­be­le­gung in der Nähe von Saint-Tropez
  • 4 Über­nach­tun­gen mit Früh­stück im DZ in Dop­pel­be­le­gung in der Nähe von Nizza
  • 1 Rei­se­heft mit vie­len Tipps

 

Nicht ent­hal­tene Leistungen

  • Die Hin- und Rück­reise im eige­nen PKW
  • Alle zusätz­li­chen Ausflugsempfehlungen
  • Tou­ris­ten­taxe (1 bis 1,50 € pro Per­son pro Nacht)
  • Per­sön­li­che Ausgaben

 

Wich­ti­ger Hinweis

Bitte tei­len Sie uns Ihren Wunsch­ter­min unbe­dingt früh­zei­tig mit, da die Cham­bres d’hôtes in der Regel nur über 5 Zim­mer ver­fü­gen. Danke für Ihr Verständnis.

Kon­tak­tie­ren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traum­reise für:

La vie de château

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

La vie de château