Die beste Reisezeit?

269b36e876e375e05083f78293992209_L

Eine Frage, auf die es keine Ant­wort gibt.

Oder, um es anders aus­zu­drü­cken: Es kommt dar­auf an, wel­chen Urlaub man machen möchte.

Es lässt sich gut an der Region Provence/Cote d´Azur bebil­dern. Eine Region mit über 3000 Son­nen­stun­den pro Jahr – wo wir in Deutsch­land gerade ein­mal auf 1600–1800 Stun­den kommen.

Im Früh­jahr März/April/Mai wird das Wet­ter ange­nehm warm mit Tages­tem­pe­ra­tu­ren von 20 Grad und mehr. Die Natur erwacht und die Pflan­zen blü­hen. Eine tolle Zeit zum Wan­dern und Foto­gra­fie­ren – an einen Bade­ur­laub ist aber weni­ger zu den­ken, da das Meer noch kalt ist und die die Chambre d´hotes und Hotel­be­sit­zer ihre Pools in aller Regel noch nicht geöff­net haben. Klei­ner Neben­ef­fekt ist in der Zeit von März bis Mai auch, dass die Region noch nicht so über­lau­fen ist.

Der Som­mer ist heiß und typi­scher­weise auch sehr tro­cken mit Tem­pe­ra­tu­ren von über 30 Grad. Der Him­mel ist azur­blau und die Laven­d­el­fel­der sind in vol­ler Pracht. An den Strän­den genießt man die Sonne und das Mit­tel­meer. Zum Wan­dern emp­fiehlt sich diese Zeit eher weni­ger, da – abge­se­hen von den Tem­pe­ra­tu­ren – häu­fig die Wan­der­wege auch wegen Wald­brand­ge­fahr gesperrt sind.

Der Früh­herbst Sep­tem­ber, Okto­ber ist die wohl farb­in­ten­sivste Rei­se­zeit, da die tie­fer ste­hende Sonne die sich bunt gefärbte Pflan­zen­welt beleuch­tet. Die Tem­pe­ra­tu­ren sind noch sehr ange­nehm und oft über 25 Grad. Idea­les Rei­se­ziel für die Herbstferien

Im spä­ten Herbst/frühen Win­ter (ab Mitte Novem­ber) ver­än­dert sich dann das Wet­ter dann deut­lich. Hef­tige, regen­rei­che Gewit­ter sind hier die Regel und die Tou­ris­ten­sai­son ist zu Ende.

Für Sie interessante Reiseangebote

Weitere Blogbeiträge

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Traumreise für:

Die beste Reisezeit?